Medienfachmann / Medienfachfrau - Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle Medien (Audio, Video und Animation) (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

English: Media expert specialising in graphic design, print, publishing and audiovisual media (audio, video and animation)

Berufsbeschreibung

Medienfachleute im Schwerpunkt Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle  Medien entwickeln  Layout und Design von Print- und Online-Produkten und organisieren die Produktion von Audio-, Videobeiträgen und Animationen.

Sie erstellen Entwürfe, Skizzen, Gestaltungs-, Farb- und Bildkonzepte, wählen Bilder, Grafiken und Schriften aus und gestalten die gewünschten Print- oder Online Produkte, in Absprache mit ihren Kund*innen, in unterschiedlichen Formaten und Layouts. Sie verwenden spezielle  Software für Grafik und  Bildbearbeitung und arbeiten zusammen mit Berufskolleg*innen aber auch Illustrator*innen, Fotograf*innen oder Web-Spezialist*innen.

Für die Produktion von Audio-, Video- oder Animationsbeiträgen erstellen sie dramaturgische und visuelle Konzepte und organisieren die Produktion durch Spezialist*innen für 2D- und 3D-Animationssequenzen bzw. Video- und Audio.

Medienfachleute im Schwerpunkt Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle  Medien gestalten verschiedenste Arten von Medienprodukten - von der Unternehmensbroschüre bis zum Konzertflyer, vom Hotelprospekt bis zur Einladungskarte - aber auch Screendesigns und Grafiken für Webseiten,  Newsletter oder Online-Banner.

Sie besprechen mit Ihren Kund*innen die Wünsche, Vorstellungen und Zielgruppen und beraten sie bezüglich der Umsetzung, des Materials, des Formats und Layouts der Produkte. Anschließend entwerfen sie Skizzen, Moodboards und Bilderwelten, erarbeiten ein grafisches Konzept, erstellen Kalkulationen und Zeitpläne sowie Prototypen und Anschauungsmaterialien (Dummys). Dabei berücksichtigen sie die aktuellen Standards und rechtlichen Grundlagen (z. B.  Urheberrecht, Datenschutz) sowie bereits vorhandene Grafiken und Medienprodukte ( Corporate Identity,  Corporate Design). Nach Rücksprache mit ihren Kund*innen setzen sie das grafische Konzept um: sie  recherchieren Bilder und Grafiken, suchen Schriften ( Typographie) und Formate aus, erstellen das  Layout und bearbeiten Bilder, Grafiken und Schriften mit spezieller  Software zur Grafik- und  Bildbearbeitung. Dabei beachten sie Farbschema, Satzspiegel und Format bzw. Art und Qualität der Print-Materialien, damit das grafische Produkt bestmöglich zur Geltung kommt.

Bei Print-Produkten  recherchieren Medienfachleute im Schwerpunkt Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle  Medien die geeigneten Druckmaterialien, -farben und -techniken, holen Angebote ein und wählen die Produkte gemeinsam mit den Kund*innen aus. Sie bereiten die Print-Daten für die Druckerei vor, übermitteln sie an die Kund*innen bzw. direkt an die Druckerei und kontrollieren die fertigen Produkte. Bei großen Aufträgen kümmern sich Medienfachleute mit Schwerpunkt Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle  Medien um alle Medienprodukte eines Auftraggebers und stellen sie in unterschiedlichen Varianten (Website, Digitale  Werbung, Print-Produkte,  Newsletter etc.) zur Verfügung.

Für Audio-, Video- und Animationsbeträge erstellen sie Konzept, Drehbuch bzw.  Storyboard sowie Zeit- und Produktionspläne. Kleine Produktionen setzen Medienfachleute im Schwerpunkt Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle  Medien selbst um, für größere oder technisch aufwändigere Produktionen beauftragen sie Spezialist*innen aus dem Bereich Animation bzw. Audio- und Videoproduktion.

Medienfachleute im Schwerpunkt Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle  Medien arbeiten an modernen Computerarbeitsplätzen, mit spezieller  Software zur  Bildbearbeitung z. B. Grafik- und Layoutsoftware und Datenbanken für Fotos. Sie bedienen  Scanner, Drucker, Fax- und Kopiergeräte, digitale Foto- und Filmkameras, Aufnahmegeräte und Smartphones. Zu Präsentationszwecken verwenden sie Präsentationssoftware, Beamer, Laptops, Tablets, Flipcharts, Videos usw.

Zum Erstellen von Entwürfen und Skizzen sowie Prototypen und Anschauungsmaterialien (Dummys) arbeiten sie mit Zeichenmaterialien und Geräten, Kunst- und Grafikunterlagen, Farbspiegel sowie diversen Gestaltungs- und Büromaterialien.

Medienfachleute im Schwerpunkt Webdevelopment und audiovisuelle  Medien arbeiten in Büros zusammen mit Berufskolleg*innen und haben Kontakt zu ihren Kund*innen. Je nach Konzept und Umfang der Medienprodukte, die sie entwickeln, arbeiten sie zusammen mit verschiedenen Spezialist*innen für Webentwicklung, Grafik oder  Multimedia z. B. Medienfachmann / Medienfachfrau - Webdevelopment und audiovisuelle Medien (Audio, Video und Animation) (Lehrberuf), Web-Designer*in, Multimedia-Designer*in, Multimedia-Konzeptionist*in, Grafik-Designer*in, Illustrator*in, Drucktechnik (Lehrberuf) und Druckvorstufentechnik (Lehrberuf).

Für die Produktion von Audio- und Videobeiträgen arbeiten sie zusammen mit Drehbuchautor*innen, Regisseur*innen, Schauspieler*innen, Trickfilmzeichner*in / Comic Zeichner*innen, Medienkomponist*innen, Tontechniker*innen, etc. und für Animationen zusammen mit Computeranimateur*innen, Computer Visualist*innen, 3D-Artist (m./w./d.), Multimedia-Designer*innen, etc.

  • Kund*innen beraten und Wünsche und Vorstellungen einholen
  • Zielgruppen eruieren, Grafiken und  Corporate Design einholen oder gestalten
  • Konzept, Projektplan und Kalkulation erstellen
  • Layout, Formate, Bilder- und Farbwelten, Moodboards entwerfen
  • Skizzen und Prototypen erstellen
  • Druckmaterialien, -Farben und -techniken recherchieren
  • Schriften, Grafiken, Fotos oder Bilder in Datenbanken recherchieren
  • Konzept präsentieren und mit Kund*innen abstimmen
  • Print- und Digitalmedien erstellen und Daten übermitteln
  • gegebenenfalls unterschiedliche Varianten (Print, Website,  Newsletter) erstellen
  • Qualität der Printprodukte und Screendesigns überprüfen
  • Video- und Audiobeiträge sowie Animationen planen und organisieren
  • Produktion der Video- und Audiobeiträge sowie Animationen betreuen
  • Multimedia- und Web-Agenturen
  • Medien- und Werbeagenturen
  • selbstständig in eigener Agentur

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 Auflösung Bildbearbeitung Corporate Design Corporate Identity Cross-Media-Werbung Desktop Publishing Layout Medien Photoshop Pixel Scanner Typographie Zeichen-Tool

Erfolgreich bewerben mit Playmit.com

playmit.com

Zeig, was du drauf hast!
Mit der PLAYMIT-Urkunde kannst du dich gezielt auf deinen Bewerbungstest vorbereiten. Lege deine PLAYMIT-Urkunde deiner Bewerbung bei und zeige damit dein Engagement und deine Stärken.