Screen-Designer*in

Berufsbeschreibung

Screen-Designer*innen entwerfen, gestalten und entwickeln Benutzeroberflächen für Computerspiele aber auch Anwender-Softwareprogramme für die unterschiedlichsten Bildschirme vom Computer-Desktop, Laptop, Tablet und  Smartphone bis zu Fernsehbildschirmen. Sie besprechen die Vorstellungen und Anforderungen des jeweiligen Produkts oder Projekts mit den Auftraggeber*innen und entwerfen daraufhin gemeinsam mit Informatiker*innen,  Software- und Spiele-Programmierer*innen, Web-Designer*innen und dergleichen Designvorschläge, die sie im Team besprechen und präsentieren. Vor allem achten Screen-Designer*innen auf Benutzerfreundlichkeit, eine klare Darstellung der Menüstruktur und leichte  Navigation durch die Programme.
Screen-Designer*innen arbeiten in Multimedia-Agenturen, IT-Verlagen (z. B. für Computerspiele), Softwareunternehmen und EDV-Servicebetrieben.

Screen-Designer*innen gestalten und entwickeln Benutzeroberflächen für unterschiedliche Anwender-Softwareprogramme, Computerspiele,  E-Learning -Programme, aber auch Webseiten usw. für Computer-Desktops, Laptops, Tablets, Smartphones aber auch Fernsehbildschirme. Mitunter gestalten sie auch die Benutzeroberflächen für betriebliche Anwendungen wie Maschinensteuerungen oder Entwicklersoftware.
Bei der Entwicklung von Screen-Designs analysieren die Screen-Designer*innen zunächst Anforderungen und Zielsetzung der zu gestaltenden Bildschirmoberflächen. Dabei berücksichtigen sie die Zielgruppe (User*innen) welche die Produkte (wie z.B. Computerspiele, Sprachlernprogramme) benutzen und an diese angepasst definieren sie Funktionalität,  Ästhetik, leichte Bedienbarkeit und  Navigation.

Sie besprechen die Anforderungen des jeweiligen Produkts oder Projekts mit den Auftraggeber*innen und entwerfen daraufhin gemeinsam mit Informatiker*innen, Programmierer*innen, Web-Designer*innen usw. Designvorschläge, die sie im Team besprechen und präsentieren.
Screen-Designer*innen verbessern und optimieren auch laufend bestehende Produkte und führen Aktualisierungen und Updates durch. Sie beraten und informieren ihre Kundinnen/Kunden und Auftraggeber*innen und schulen sie in die Bedienung der Benutzeroberflächen ein. Außerdem erstellen sie Handbücher und Betriebsanleitungen für die von ihnen gestalteten Benutzeroberflächen.

Screen-Designer*innen arbeiten mit Computer, Laptops, Datenbanken, Server und Betriebssystemen (z. B. Linux, Microsoft, IOS). Sie verwenden verschiedene Grafik-, Animations- und Bildbearbeitungssoftware-Programme,  CAD-, DTP- und Textverarbeitungsprogramme, lesen Handbücher, Fachbücher und Betriebsanleitungen und führen technische Unterlagen, Dokumentationen und Protokolle.

Screen-Designer*innen arbeiten in Büro- und Besprechungsräumen an modernst ausgestatteten Computerarbeitsplätzen. Sie arbeiten eng mit Mitarbeiter*innen von verschiedenen betrieblichen Abteilungen wie Produktentwicklung, Programmierung, Management,  Marketing und Vertrieb zusammen. Zu ihren Berufskolleginnen und -kollegen zählen Spezialist*innen aus Informatik, Computertechnik und Elektronik, siehe z. B.: Informatiker*in, Computertechniker*in, Kommunikationstechniker*in, Elektroniker*in, Software-Programmierer*in, Database Professional (m./w./d.); sowie "Game-Designer*in#nen und Computeranimateur*innen.
Sie haben Kontakt mit ihren Kundinnen/Kunden und Auftraggeber*innen, welche sie einschulen, informieren und betreuen.

  • Screen-Designs / Benutzeroberflächen von Softwareprogrammen, Computerspielen, E-Learningprogrammen usw. konzipieren und entwickeln
  • technische und ästhetische Anforderungen festlegen
  • Testläufe durchführen, auswerten, Produkte verbessern und optimieren
  • Bedienungsmenüs und Eingabeelemente für Hard- und  Software konzipieren und gestalten
  • Touchscreens und grafische Oberflächen programmieren oder Programmierung in Auftrag geben
  • Funktion, Aufbau und Bedienung von Benutzeroberflächen in Handbüchern und Betriebsanleitungen beschreiben
  • Benutzeroberflächen testen, analysieren und auswerten
  • laufend Optimierungen und Aktualisierungen durchführen
  • technische Unterlagen, Betriebsbücher und Dokumentationen führen
  • IT-Unternehmen für Softwareprogrammierung
  • Betriebe der Computertechnik
  • IT/EDV-Verlage

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 App - Applikation Augmented Reality (AR) E-Learning Hotkey HTML Interface SQL Web-Publishing

Berufsinfo-Videos

Screen-DesignerIn
Your job. Heute dreh ich einen Film ...
Berufsbildende Schulen