Tankwart*in

Berufsbeschreibung

Tankwarte/Tankwartinnen sind bei Tankstellen beschäftigt. Bei Bedienungstankstellen füllen sie den Tank der Autos ihrer Kund*innen mit Benzin oder Diesel auf und verrichten Serviceleistungen wie Windschutzscheiben wischen, Ölstand, Wasser und Kühlflüssigkeit prüfen und den Reifendruck messen. Bei Selbstbedienungstankstellen beschränkt sich ihre Tätigkeit hauptsächlich auf das Abkassieren nach dem Tankvorgang. Bei vielen Tankstellen sind Autowaschanlagen, Shops, Cafés oder Werkstätten für Öl- und Reifenwechsel oder kleinere Reparaturen angeschlossen. Tankwarte/Tankwartinnen arbeiten in allen diesen Bereichen mit.

Tankwarte/Tankwartinnen, die an einer Bedienungstankstelle arbeiten, tanken die Fahrzeuge ihrer Kund*innen mit Treibstoff (Benzin oder Diesel) auf, prüfen Ölstand, Wasser und Kühlflüssigkeit, reinigen den Motor, tauschen Luft- und Ölfilter aus, sorgen für Frost- und Unterbodenschutz und überprüfen den Reifendruck. Falls eine Werkstatt an die Tankstelle angeschlossen ist, führen sie Ölwechsel, Reifenwechsel und kleinere Reparaturen am Fahrzeug durch. Bei vielen Tankstellen sind mittlerweile auch Shops, Cafés, Imbissstuben und Autowaschanlagen angeschlossen. Tankwarte arbeiten in allen diesen Bereichen mit, z. B. an der Kassa der Tankstellenshops, in der Waschhalle oder an der Theke der Imbissstube.

Tankwarte, die an einer Selbstbedienungstankstelle arbeiten, sind hauptsächlich mit dem Abkassieren der Kund*innen und mit dem Verkauf zusätzlich angebotener Artikel wie z. B. Ersatzteile, Snacks, Kaffee und Zigaretten beschäftigt. Zu den beruflichen Anforderungen zählen grundlegendes technisches Verständnis und Belastbarkeit (Nachtdienste, Arbeiten an Sonn- und Feiertagen).

Tankwarte/Tankwartinnen bedienen Zapfsäulen, Reifendruckmessgeräte, Autowaschanlagen, Spritzschläuche, Autostaubsauger usw. Sie hantieren mit Motorölen, Kühlflüssigkeiten, Schmierölen und verschiedenen Reinigungsmittel und -geräten. Im Rahmen von kleineren Wartungs- und Reparaturarbeiten verwenden sie Werkzeuge wie Wagenheber, Schraubenzieher, Schraubenschlüssel, Feilen, Hämmer, Löt- und Schweißgeräte usw. und tragen Schutzbekleidung und Arbeitshandschuhe.

Tankwarte/Tankwartinnen arbeiten am Gelände und in den Räumlichkeiten von Tankstellen, in Autowaschanlagen und in Werkstätten (wenn diese an die Tankstelle angeschlossen sind). Je nach Größe des Betriebes arbeiten sie eigenständig oder im Team mit Berufskolleg*innen. Sie haben Kontakt zu ihren Kund*innen und bei großen Tankstellen (mit angeschlossenen Raststätten oder Reparaturwerkstätten) zu Kolleg*innen aus dem Gastgewerbe und aus der Kfz-Technik (siehe z. B. Kraftfahrzeugtechnik (Modullehrberuf)).

  • Zapfsäulen für Benzin- und Dieseltreibstoffe bedienen
  • kleines Service am Fahrzeug der Kund*innen durchführen: Windschutzscheiben reinigen, Öl-, Wasser-, Kühlflüssigkeitsstand prüfen, Reifendruck messen
  • Autowaschanlagen, Spritzschläuche, Autostaubsauger bedienen
  • Ölwechsel, Reifenwechsel durchführen, Ersatzteile tauschen, kleinere Wartungs- und Reparaturarbeiten ausführen
  • im Tankstellenshop, Tankstellencafé und in der Imbissstube mitarbeiten
  • Tankstellen
  • Kraftfahrzeugservicestationen

Gallery