Umweltgutachter*in

Weiterbildung & Karriere

Umweltgutachter*innen sind beruflich immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Voraussetzung für Erfolg in diesem Beruf ist es, immer auf dem neuesten Stand der Entwicklung zu bleiben und das Fachwissen laufend zu ergänzen und zu vertiefen.

Neue Entwicklungen und Weiterbildungsbereiche für Umweltgutachter*innen:

  • internationale Wirtschaft und Recht
  • Umweltrecht
  • Projektmanagement, Qualitätsmanagement
  • Betriebswirtschaft, Rechnungswesen, Controlling
  • Stoffkreisläufe
  • Nachhaltigkeit
  • nachwachsende Rohstoffe, erneuerbare Energieträger
  • Energieeffizienz
  • Art: Fachhochschullehrgang

    Dauer: 4 Semester

    Form: Fernstudium

    Voraussetzungen:

    Magister, Diplom oder Master

    Abschluss:

    Zertifikat

    Info:

    Die Unterrichtssprache ist Englisch

    Weitere Infos: https://www.fachhochschulen.ac.at

    Adressen:

    Fachhochschule Kärnten - Standort Villach
    Europastraße 4
    9524 Villach

    Tel.: +43 (0)5 90 500 -0
    Fax: +43 (0)5 90 500 -2010
    email: villach@fh-kaernten.at
    Internet: https://www.fh-kaernten.at

    Art: Universitätsstudium – Doktorats-/PhD-Studium

    Dauer: 6 Semester

    Form: Berufsbegleitend und Vollzeit

    NQR-Level: 8  ISCED-Level: 8  ECTS-Punkte: 180  

    Voraussetzungen:

    • abgeschlossenes facheinschlägiges Diplom- oder Masterstudium

    Abschluss:

    DoktorIn der Bodenkultur (Dr. nat. techn.)

    Weitere Infos: http://www.studienwahl.at

    Adressen:

    Universität für Bodenkultur Wien
    Gregor-Mendel-Straße 33
    1180 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 476 54 -0
    Fax: +43 (0)1 / 476 54 -1044
    email: studienservices@boku.ac.at
    Internet: https://boku.ac.at/

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    Reifeprüfung oder mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung. Zumindest passive Kenntnis sowohl der deutschen als auch der italienischen Sprache.

    Abschluss:

    Akademische/r Sozialwirtin/Sozialwirt

    Info:

    Zielgruppe:
    Personen aus Gewerkschaften, gewerkschaftsnahe Einrichtungen, Unternehmer/innen/verbände und diesen nahe stehende Einrichtungen, aus Sozial- und Wohlfahrtsverbänden, (Öffentlich) Bedienstete, die in den Bereichen Arbeit, soziale Absicherung, berufliche Entwicklung sowie der Vereinbarkeit dieser Bereiche im weiteren Sinne tätig sind.

    Inhalte:
    Der Lehrgang vermittelt den Teilnehmenden Gestaltungskompetenzen zu den wichtigsten Aspekten einer sozial gerechten und ökologisch nachhaltigen Entwicklung in der eigenen Region.
    Veranstalter: Universität Innsbruck in Kooperation mit AFI-IPL und dem Amt für Weiterbildung und dem Tiroler Bildungsinstitut Grillhof.

    Adressen:

    Grillhof – Zentrum für Weiterbildung
    Grillhof-Weg 100
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 507-9027,-9080
    Fax: +43 (0)512 / 507-96916
    email: Weiterbildung@uibk.ac.at
    Internet: https://www.tirol.gv.at/bildung/bildungsinstitut-grillhof/

    Universität Innsbruck - Postgraduate
    Innrain 52
    6020 Innsbruck

    Tel.: +43 (0)512 / 507 -0
    Fax: +43 (0)512 / 507 -2804
    email: studienabteilung@uibk.ac.at
    Internet: https://www.uibk.ac.at

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 1 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    Die Ausbildung kann von ordentlichen und außerordentlichen Studierenden, die an der Universität für Bodenkultur Wien oder an einer anderen österreichischen Universität inskribiert sind, absolviert werden.

    Abschluss:

    Zertifikat über die Qualifikation zum Abfallbeauftragten

    Info:

    Inhalte:
    Eine entsprechende Ausbildung auf hohem Niveau bedeutet für die betriebliche Abfallwirtschaft nicht nur eine fachliche Qualitätsverbesserung, sondern führt auch zu einer zunehmenden Rechtssicherheit im bereich des Umweltgesetzes und der diesbezüglichen Umweltverordnungen.

    Adressen:

    Universität für Bodenkultur Wien - Weiterbildungsakademie
    Peter-Jordan-Straße 70/II
    Adolf Cieslar Haus
    1190 Wien

    Tel.: +43 (0)1 476 54 -31300
    Internet: https://boku.ac.at/weiterbildungsakademie/

    Schwerpunkte:
    E-Mail-Kontakt über: https://boku.ac.at/weiterbildungsakademie/kontakt-support

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 2 Wochen (Summer School), Projektarbeit

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • facheinschlägiger Studienabschluss Universität/FH bzw. nachweisliche Fachkompetenz und Berufserfahrung gem. Curriculum (Details siehe Weblink unter Weitere Infos).

    Abschluss:

    Zertifikat

    Info:

    Lebensdauermanagement bzw. Life-Cycle-Engineering (LCE) umfasst alle Maßnahmen zur Sicherstellung der Funktionalität von Bauwerken und Infrastrukturanlagen während aller Lebensphasen. Dies ist eine der großen Herausforderungen an das Bauen in der Zukunft, da die zur Verfügung stehenden Ressourcen knapper werden und die langzeitige Nutzbarkeit der Infrastrukturanlagen nach Kriterien der Nachhaltigkeit, wie der technischen Sicherheit, der Wirtschaftlichkeit sowie der ökologischen Anforderungen, gewährleistet sein muss.

    Dieser Aufgabe widmet sich der Lehrgang „Life-Cycle and Sustainability of Civil Infrastructure and Protection Systems”. Hierbei werden spezielle Modelle, Verfahren und Methoden der Bauwerksanalyse unterrichtet und mit dem Lebensdauermanagementsystem verknüpft.

    Kontakt:
    Universität für Bodenkultur Wien
    Institut für Konstruktiver Ingenieurbau
    Peter-Jordan-Straße 82, 1190 Wien
    T. +43 (0)1 47654 - 87500
    Contact: https://short.boku.ac.at/weiterbildung-kontaktform

    Weitere Infos: https://boku.ac.at/weiterbildungsakademie/civil-infrastructure-sustainability

    Adressen:

    Universität für Bodenkultur Wien - Weiterbildungsakademie
    Peter-Jordan-Straße 70/II
    Adolf Cieslar Haus
    1190 Wien

    Tel.: +43 (0)1 476 54 -31300
    Internet: https://boku.ac.at/weiterbildungsakademie/

    Schwerpunkte:
    E-Mail-Kontakt über: https://boku.ac.at/weiterbildungsakademie/kontakt-support

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 3 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    Abschluss eines Bachelor-, Master- oder Diplomstudiums einer ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studienrichtung an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Universität oder Fachhochschule oder der Nachweis einer gleichzuhaltenden Qualifikation im Bereich Recycling.

    Abschluss:

    Akademische/r Recyclingtechniker/in

    Info:

    Inhalte:
    Inhalte sind technische Grundlagen aus Verfahrenstechnik und Metallurgie sowie dem Recycling unterschiedlichster Werkstoffe. Themen der Sicherheit und des internationalen Rechts mit ihren Auswirkungen ergänzen das Spektrum. Grundlagen aus Markt und Unternehmen sowie Exkursionen zu Recylingbetrieben vervollständigen die Ausbildung.

    Adressen:

    Montanuniversität Leoben
    Franz Josef-Straße 18
    8700 Leoben

    Tel.: +43 (0)3842 / 402-0
    Fax: +43 (0)3842 / 402-7702
    email: office@unileoben.ac.at
    Internet: https://www.unileoben.ac.at/

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    abgeschlossenes facheinschlägiges Bachelorstudium oder gleichwertige Qualifikationen und Berufspraxis

    Abschluss:

    Master of Science (MSc)

    Berechtigungen:

    Zugangsberechtigung zu facheinschlägigen PhD-Studien

    Weitere Infos: http://www.postgraduatecenter.at

    Adressen:

    Universität Wien - Postgraduate Center
    Spitalgasse 2
    Campus der Universität Wien
    1090 Wien

    Tel.: +43 (0)1 / 42 77 -10800
    Fax: +43 (0)1 / 42 77 -9108
    email: info@postgraduatecenter.at
    Internet: https://www.postgraduatecenter.at/

    Schwerpunkte:
    Bildung & Soziales (9)

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 2 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    Höhere technische, wirtschaftliche oder juristische Ausbildung sowie eine mehrjährige Praxiserfahrung in umweltrelevanten Bereichen.

    Abschluss:

    Zertifikat

    Info:

    Inhalte:
    Qualifikation für Umweltbetriebsprüfer (lt. EMAS-Verordnung), Qualifikation für Umweltgutachter (lt. EMAS-Verordnung).

    Adressen:

    Universität Linz - Postgraduate
    Altenbergerstraße 69
    4040 Linz

    Tel.: +43 (0)732 / 24 68-3211
    Fax: +43 (0)732 / 24 68-3215
    email: info@jku.at
    Internet: http://www.jku.at

    Art: Universitätslehrgang

    Dauer: 4 Semester

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    abgeschlossene Matura, facheinschlägige Managementerfahrung, Beratungs- oder Lehrerfahrung

    Abschluss:

    Akademische/r Umweltmanager/in

    Info:

    Inhalte:
    Das Lernziel ist, interdisziplinär, interaktiv und international orientierte Umweltmanagerlnnen auszubilden, die zum Beispiel in folgenden Berufsfeldern zum Einsatz kommen sollen: Bereiche Umweltverträglichkeit, Nachhaltigkeit, Qualitätsmanagement, Öko-Marketing, Consulting und Management im Umweltbereich.

    Adressen:

    Universität für Bodenkultur Wien - Weiterbildungsakademie
    Peter-Jordan-Straße 70/II
    Adolf Cieslar Haus
    1190 Wien

    Tel.: +43 (0)1 476 54 -31300
    Internet: https://boku.ac.at/weiterbildungsakademie/

    Schwerpunkte:
    E-Mail-Kontakt über: https://boku.ac.at/weiterbildungsakademie/kontakt-support

    Art: Sonstige Ausbildung

    Dauer: 2 Module

    Form: Berufsbegleitend

    Voraussetzungen:

    • Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

    Abschluss:

    Diplom „Betriebliche/r UmweltmanagerIn Umwelt und Chemikalien“

    Info:

    Kosten: je Modul ca. EUR 2.100,00 - EUR 2.500,00

    Inhalte:

    Modul 1: Umwelt

    • Lehrgang zum/zur Abfallbeauftragten: Der Lehrgang vermittelt die Grundkenntnisse, die für betriebliche Abfallbeauftragte gemäß § 11 des AWG 2002 i.d.g. Fassung vorausgesetzt werden.
    • Neuerungen betrieblicher Umweltschutz und Anlagenrecht und Legal Compliance
    • Erstellung eines Abfallwirtschaftskonzeptes
    • VEXAT-Explosionsschutzdokument
    • Projektarbeit

    Modul 2: Chemikalien

    • Auffrischung gem. BGBl. II 229/2016 'Änderung der Giftverordnung 2000- Anlage 4.4'
    • Erlangung der Giftbezugslizenz
    • REACH und Umgang mit gefährlichen Stoffen
    • Pflanzenschutzmittel-Fachkundenachweis für VertreiberInnen und BeraterInnen
    • Projektarbeit

    Adressen:

    WIFI Steiermark
    Körblergasse 111-113
    8021 Graz

    Tel.: +43 (0)316 / 602 -1234
    Fax: +43 (0)316 / 602 -301
    email: info@wifi.wkstmk.at
    Internet: https://www.stmk.wifi.at/


    Suchmöglichkeiten & Weiterbildungsdatenbanken