Verkaufstechniker*in / Vertriebstechniker*in

Andere Bezeichnung(en): Vertriebsassistent*in, Vertriebsberater*in, Sales Engineer (m./w./d.), Verkaufsberater*in

Berufsbeschreibung

Verkaufstechniker*innen oder Vertriebstechniker*innen arbeiten vor allem in Industrie-, Gewerbe- und Handelsbetrieben von technischen Branchen wie Elektronik, Maschinen- und Anlagenbau oder Fahrzeugtechnik. Sie sind für den Verkauf und Vertrieb von zumeist technischen Produkten und Dienstleistungen zuständig. Sie beraten, betreuen und informieren die Kundinnen und Kunden und sind Ansprechpersonen für Fragen, Reklamationen und Serviceleistungen. Sie führen Verkaufsgespräche, erklären Produkte und Geräte und führen Einschulungen durch.

Im administrativen Bereich kalkulieren sie Kosten, erstellen Angebote, verhandeln mit Lieferant*innen und koordinieren Liefertermine und Auslieferungen. Sie arbeiten im Team mit Berufskolleg*innen, Vorgesetzten und Fachkräften aus dem Ein- und Verkauf, dem Lager und den Serviceabteilungen und stehen in engem Kontakt und Austausch mit Kund*innen und Lieferant*innen.

Verkaufstechniker*innen / Vertriebstechniker*innen sind für zahlreiche Aufgaben, die mit dem Verkauf und Vertrieb von technischen Produkten und Dienstleistungen zusammenhängen, zuständig. Zu diesen zählen etwa Maschinen und Anlagen, medizinische Geräte, Mess- und Steuergeräte, Industrieroboter, aber auch Computer- und IT-Systeme - insgesamt also komplexe Produkte für deren Verkauf technisches Fachwissen erforderlich ist.

Verkaufs- und Vertriebstechniker*innen sind für Beratung und Verkauf sowie für die Einschulung an diesen Produkten zuständig. Darüber hinaus organisieren sie für die Wartung und des technischen Service der Produkte. Im Bereich Lager- und Bestellwesen führen sie Inventar- und Stücklisten, achten auf die Lagerbestände, holen Angebote ein und verhandeln mit Lieferant*innen und Zulieferbetrieben. Sie erstellen Kosten- und Preiskalkulationen, nehmen Produktbestellungen entgegen und sorgen für eine termingerechte Auslieferung der Waren und Produkte.

Im Außendienst besuchen sie Unternehmenskund*innen und Geschäftspartner*innen und führen Produkte, Musterkataloge und Produktbeschreibungen mit, welche sie präsentieren und erklären. Sie führen Geräte, Maschinen und Anlagen vor und führen Einschulungen durch.

Verkaufstechniker*innen arbeiten vorwiegend mit technischen Produkten und Dienstleistungen. Dazu zählen etwa Produkte des Maschinen- und Anlagenbaus, Fahrzeuge alle Art, Baumaschinen, medizintechnische Geräte, Mess- und Steuergeräte, Industrieroboter oder Fertigungsautomaten.
Im Büro arbeiten sie mit Computer und Laptops, einschlägiger Bürosoftware, wie z. B. Rechen- und Kalkulationsprogramme, mit betrieblichen Datenbanken und Kundenkarteien. Über Kommunikationsmittel wie Telefon, Mobiltelefon, Internet und E-Mail sind sie für ihre Kund*innen erreichbar.

Sie lesen und verwenden Produkt- und Musterkataloge, Prospekte, Werbematerialien, Informationsbroschüren, Betriebsanleitungen usw., und demonstrieren anhand von Vorführgeräten die Handhabung der technischen Produkte. Weiters führen sie Bestellformulare, Stück- und Lagerlisten, Arbeitsprotokolle, Kund*innenkarteien und dergleichen mehr.

Verkaufs- und Vertriebstechniker*innen arbeiten in Büros sowie im Verkaufs- und Vertriebsbereich von Gewerbe-, Industrie- oder Großhandelsbetrieben, seltener in Einzelhandelsbetrieben. Häufig sind sie im Außendienst direkt bei den Kund*innen vor Ort im Einsatz. Mobilität und zeitliche Flexibilität ist daher in diesem Beruf besonders wichtig.

Sie arbeiten im Team mit Berufskolleg*innen und Mitarbeiter*innen der verschiedenen betrieblichen Abteilungen, z. B.  Marketing, Ein- und Verkauf, Lager, Fuhrpark zusammen (siehe z. B. Betriebstechniker*in, Produktionsleiter*in, Servicetechniker*in, Logistiker*in, Werbefachmann / Werbefachfrau) und stehen in ständigem Kontakt zu ihren Kund*innen und Lieferant*innen.

  • Kund*innen über technische Produkte und Dienstleistungen informieren und beraten
  • technische Produkte und Dienstleistungen verkaufen, Konditionen und Preise verhandeln, Bestellungen bearbeiten
  • Werbe-, Absatz- und  Marketingstrategien für technische Produkte und Dienstleistungen entwickeln
  • Musterkataloge, Produktkataloge, Produktbeschreibungen, Betriebsanleitungen erstellen
  • Werbe- und PR-Maßnahmen, Aussendungen, Produkteinführungen planen und umsetzen
  • technische Produkte auf Messen vorstellen
  • im Außendienst Filialen besuchen, Mitarbeiter*innen und Verkaufspersonal einschulen
  • im Außendienst Kund*innen und Geschäftspartner*innen besuchen, Produkte und Geräte vorführen und erklären, Einschulungen durchführen
  • Kostenkalkulationen erstellen, betriebliche Kennzahlen berechnen
  • mit Lieferant*innen verhandeln, Liefertermine koordinieren
  • technisches Kundenservice durchführen, Reklamationen entgegennehmen, Wartungs- und Reparaturaufträge entgegennehmen
  • Betriebsbücher, Datenbanken, Karteien und technische Dokumentationen führen
  • Handels-, Gewerbe- und Industriebetriebe, die technische Anlagen und Geräte herstellen und vertreiben bzw. technische Dienstleistungen anbieten (z. B. Bauindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Fahrzeugindustrie)
  • Ingenieurbüros, Ziviltechnikbüros
  • große Einzelhandelsunternehmen der Computer- und Elektronikbranche

Hier finden Sie ein paar Begriffe, die Ihnen in diesem Beruf und in der Ausbildung immer wieder begegnen werden:

 akquirieren Break-Even-Point Business-to-Business CAD Cash-Flow DIN-Norm Logistik Marketing MBA Mechatronik Merchandising Multi-Channel-System Qualitätsmanagement Sales Promotion Total Quality Management (TQM)