Feinoptik (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 1/2 Jahre

Weiterbildung

Auch nach dem Lehrabschluss haben FeinoptikerInnen nie ausgelernt: neue Materialien, Verfahren und Technologien, erfordern eine ständige Fort- und Weiterbildung durch Fachliteratur und Kurse, z. B. in den Bereichen computergesteuerte (CNC-) Maschinen, Qualitätsmanagement oder Projektmanagement.

Weitere Weiterbildungsbereiche für FeinoptikerInnen sind beispielsweise:

Weiterbildungseinrichtungen wie z. B. das Berufsförderungsinstitut (BFI) und das Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) bieten Kurse und Lehrgänge in relevanten Bereichen an. Auch der Besuch einer Werkmeisterschule oder die Vorbereitung auf die MeisterInnenprüfung sowie Weiterbildungsangebote in verwandten Berufen kommen als Weiterbildung und Höherqualifizierung in Frage.


Suchmöglichkeiten & Weiterbildungsdatenbanken