Tierärztliche Ordinationsassistenz (Lehrberuf) - Lehrzeit: 3 Jahre

English: Veterinary surgeon assistance

Ausbildung

Die Ausbildung im Lehrberuf Tierärztliche Ordinationsassistenz ist seit dem 1. Juni 2018 möglich.

Die Ausbildung erfolgt als Lehrausbildung (= Duale Ausbildung). Voraussetzung dafür ist die Erfüllung der 9-jährigen Schulpflicht und eine Lehrstelle in einem Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung erfolgt überwiegend im Ausbildungsbetrieb und begleitend dazu in der Berufsschule. Die Berufsschule vermittelt den theoretischen Hintergrund, den du für die erfolgreiche Ausübung deines Berufs benötigen.

Wichtig: Der Besuch der Berufsschule setzt im Normalfall eine (betriebliche) Lehrstelle voraus. Du kannst dir deine Berufsschule NICHT aussuchen, sondern wirst ihr zugewiesen.

Folgende Berufsschulen sind für diesen Lehrberuf vorgesehen:

Art: Lehre

Form: Dual

NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

Adressen:

Berufsschule für Lebensmittel, Touristik und Zahntechnik
Längenfeldgasse 13-15
1120 Wien

Tel.: +43 (0)1 / 599 16 -95341
Fax: +43 (0)1 / 599 16 -9995340
email: direktion@bsltz.at
Internet: http://bsltz.at/

Art: Schulausbildung

Dauer: 3 Jahre

Form: Vollzeit

NQR-Level: 4  ISCED-Level: 3  

Voraussetzungen:

  • positiver Abschluss der 8. Schulstufe oder Polytechnischen Schule

Abschluss:

Abschlussprüfung

Berechtigungen:

  • abgeschlossene Berufsausbildung (Landwirtschaftliche FacharbeiterInnenqualifikation nach Praxiszeit)
  • einschlägige Berechtigungen gemäß Gewerbeordnung
  • Zertifikat für Kleintierhaltung
  • Zulassung zur außerordentlichen Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf TierpflegerIn
  • Ersatz der Unternehmerprüfung

Info:

Ausbildungsdauer: 3 Jahre + 1 Jahr facheinschlägige Praxis

Berufschancen ergeben sich in den Bereichen: Futtermittelproduzent, Tierpfleger, Tierarztassistent, selbstständiger Tiertrainer, Qualifizierter Mitarbeiter oder selbstständig im Zoofachhandel, in Tierpensionen, Tierheimen, Hundeschulen, etc.

Ausbildungsschwerpunkte:
Verknüpfung von theoretischem und praktischem Wissen in den Bereichen

  • Futtermittelproduktion
  • Pflege, Haltung, Fütterung und Zucht verschiedenster Tierarten
  • (Aquaristik, Terraristik, Kleinsäuger, Vögel, Nutztierhaltung)
  • Trainingslehre und Ethologie
  • Veterinärkunde und Tierschutz
  • Gehegebau, -planung und -einrichtung

Weitere Infos: https://www.abc.berufsbildendeschulen.at

Adressen:

Landwirtschaftliche Fachschule Hollabrunn
Sonnleitenweg 2
2020 Hollabrunn

Tel.: +43 (0)2952 / 21 33
Fax: +43 (0)2952 / 21 33 -18
email: office@diefachschule.at
Internet: https://www.lfs-hollabrunn.ac.at/

Schwerpunkte:

Landwirtschaftliche Fachschule:

  • Fachrichtung Kleintierhaltung und Futtermittelproduktion (Haustierhaltung)
  • Fachrichtung Ländliche Hauswirtschaft - Ausbildungsschwerpunkt Betriebs- und Haushaltsmanagement
  • Fachrichtung Landwirtschaft und Weinbau

Bauern- und Bäuerinnenschule (Basis- und Fachausbildung)


Lehrabschluss im zweiten Bildungsweg (außerordentliche Zulassung zur Lehrabschlussprüfung):

Neben Lehrlingen, die ihre festgelegte Lehrzeit beendet haben und Personen, die aufgrund einer schulischen Ausbildung keine Lehrzeit zurücklegen müssen, werden ausnahmsweise auch folgende Personen zur Lehrabschlussprüfung zugelassen:

a) Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben und glaubhaft machen können, dass sie die erforderlichen Fertigkeiten und Kenntnisse für den betreffenden Lehrberuf auf andere Weise erworben haben (z. B. durch entsprechende Anlernzeiten, praktische Tätigkeiten oder Kursveranstaltungen).

oder

b) Personen, die mindestens die Hälfte der Lehrzeit eines Lehrberufes absolviert haben (bei einer Lehrzeit von 3 Jahren also 1 1/2 Jahre) und keine Möglichkeit haben, für die restliche Zeit einen Lehrvertrag abzuschließen.

Für die Fachtheorie empfiehlt sich der Besuch entsprechender Kurse (oder der Berufsschule).

Art: a.o. Lehrabschluss

Dauer: 220-230 Lehreinheiten plus 160 Stunden Praxis

Form: Berufsbegleitend

Voraussetzungen:

  • Vollendung des 18. Lebensjahres zum Zeitpunkt der Prüfung
  • abgeschlossene Schul- bzw. Berufsausbildung
  • Deutschkenntnisse auf B2 Niveau bzw. EDV-Kenntnisse bzw. Führerschein B

Abschluss:

Zeugnis sowie Lehrabschlussprüfung Tierärztliche OrdinationsassistentIn (LAP)

Berechtigungen:

Antritt zur Lehrabschlussprüfung Tierärztliche OrdinationsassistentIn und bei erfolgreicher Absolvierung Berufsausübung als Tierärztliche OrdinationsassistentIn

Info:

Kosten: EUR 3.350,00 - EUR 3.650,00

Praktikumsdauer: 160 Stunden verpflichtend

Seit 2018 ist die Tierärztliche Ordinationsassistenz auch ein Lehrberuf.

Inhalte:

  • Aufgaben und Markstellung des Lehrbetriebes
  • fachliche Grundlagen
  • Praxisorganisation
  • Betreuung von Patientenbesitzern/Patientenbesitzerinnen (Tierhalter/Tierhalterinnen)
  • Labor
  • Assistieren des Tierarztes/der Tierärztin
  • Hygiene
  • Praxistage – Erste Hilfe
  • rechtliche Grundlagen
  • kaufmännisches Rechnen
  • Grundlagen Refraktion
  • Kundenberatung und Verkauf

Adressen:

WIFI Oberösterreich
Wiener Straße 150
4021 Linz

Tel.: +43 (0)5 7000 -77
Fax: +43 (0)5 7000 -7609
email: kundenservice@wifi-ooe.at
Internet: http://www.wifi-ooe.at

WIFI Tirol
Egger-Lienz-Straße 116
6020 Innsbruck

Tel.: +43 (0)5 90 905 -7000
Fax: +43 (0)5 90 905 -57777
email: info@wktirol.at
Internet: http://www.tirol.wifi.at

Hier geht es zu den Lehrlingstellen der Wirtschaftskammern Österreichs: » Lehrlingsstellen

Hier geht es zur Ausbildungsordnung & Prüfungsordnung: Ausbildungsordnung & Prüfungsordnung